Europäische Union

Exklusive Kabinenanlagen für DKV Euro Service.

In Ratingen knallten die Sektkorken: Das traditionsreiche Familienunternehmen DKV Euro Service verlegte seinen Hauptsitz von Düsseldorf in die Nachbarstadt. In der Balcke-Dürr-Allee, wo sich schon Nokia und Coca Cola niedergelassen hatten, entstand das energieeffizienteste Gebäude Ratingens. Schäfer Trennwandsysteme war mit von der Partie und lieferte das exklusive Interieur für die Sanitär-Räumlichkeiten: Raumhohe WC-Trennwände aus Glas des Typs VITRUM ALTUS.

Auf 5.700 Quadtratmetern errichtete der Architekt Peter Ropertz ein fünf-stöckiges, mit Erd- und Sonnenwärme erwärmtes Bürogebäude, das aus ökologischer Sicht zum Referenzobjekt von Nordrhein-Westfalen geworden ist. Mehr als 300 Mitarbeiter arbeiten in dem Gebäude für die DKV Euro Service, deren Logo an nahezu allen Tankstellen Europas prangt. Das Tochterunternehmen der Egrima Group ist europäischer Marktführer bei Tank- und Servicekarten mit mehr als 54.000 Akzeptanzstellen in über 40 Ländern. Nach dem Umzug konnten die Mitarbeiter ihre neuen Räumlichkeiten beziehen und damit erlebten auch die Kabinenanlagen von Schäfer-Trennwandsysteme ihre erste Feuerprobe.

Das Gesamtgebäude der neuen Hauptverwaltung besteht aus drei massiven Baukörpern, die durch eine leichte gläserne Halle miteinander verbunden sind. Eingehängte Brücken in der Halle bilden die Verbindungen und gleichzeitig auch Kommunikationsräume. Besonderheit des Gebäudes ist die Energie- und Haustechnik. Innovative „Green Building“-Maßnahmen machten das Bauwerk zum energieeffizientesten Gebäude Ratingen mit einem Energieverbrauch, der 30% unter den strengen Vorgaben der Energie-Einsparverordnung lagen.

Diesem Stil hatten sich auch die Sanitärräumlichkeiten anzupassen. Hochwertigkeit, Stil und ein Maximum an Privatsphäre waren die Maxime. Eine Steilvorlage für die Lösungen von Schäfer-Trennwandsysteme: Das VITRUM Glassystem passte perfekt zu den Vorstellungen des Architekten und wurde in der raumhohen Variante realisiert. Farbenfroh und trotzdem elegant und pflegeleicht präsentieren sich die Kabinenanlagen. Die Designlinie setzt sich in der Materialauswahl sogar in den Waschräumen fort. Das grüne Glas der VITRUM Kabinenanlage wird hier für die Waschtischanlage VITRUM WT verwendet und bildet mit den weiß abgesetzten Unterschränken aus HPL einen hervorragenden Kontrast.

Über 30 Millionen Euro hat das Unternehmen in seinen Unternehmenssitz investiert; noch 3.700 Quadratmeter Grundstücksfläche stehen für Erweiterungen in Reserve. Für Schäfer Trennwandsysteme war der Auftrag ein weiterer Beweis für die Attraktivität der exklusiven Produktreihe VITRUM und ein perfektes Referenzobjekt für den Sanitäranlagen-Spezialisten aus dem Westerwald.

Schäfer Webmagazine

Repräsentative Gastlichkeit.
WC-Trennwände in der
Gastronomie.

WC-Trennwände in der Gastronomie Jetzt ansehen

Innovative Umkleiden
für erfolgsorientierte
Schwimmbäder.

Umkleide-Einrichtungen für Schwimmbäder und Thermen Jetzt ansehen

Hygiene trifft Ästhetik.
Komplettllösungen für den Hygienebereich.

Komplettlösungen für den Hygienebereich Jetzt ansehen
Weiter Weiter

Beratungstermin vereinbaren.




loading
Gesendet.

Angebot anfordern.






loading
Gesendet.
Info Icon
Schäfer Prospektordner